Kurbeln


Kooka Bonnie


Also, jedes Bike sollte ein paar Eyecatcher dranmontiert haben, und hier haben wir doch ein paar Kurbeln die sich wunderbar als Augenfänger eignen. Allerdings kostet euch der Spaß auch ne "Kleinigkeit" (ca. 400 DM).
Man hat eine große Auswahl an verschiedensten Farbkombinationen. Bestehen tun die Pedalhalter aus 7149 Alu (was issen das????? hört sich aber gut an....) und kaltgechmiedet sind sie auch noch. Das Gewicht beträgt 438g.....naja aber wer legt schon Wert auf sowas....




Mc Mahon Steely Danz


In harten Zeiten kann man keinem mehr trauen, nicht mal mehr seinem Heizungsmonteur. Und da Alu auch mal brechen kann, gibts nun ein paar schöne Stahlkurbeln von McM. Genauer gesagt sind sie sogar aus Double Butted True Tember gefertigt.
Diese Innenlagerstabilisatoren (tolles Wort) gibts in den Farben chrom, schwarz, gelb und rot. Außerdem sind sie auch noch leicht (430g sind doch leicht oder??????). Die Optik ist allerdings Geschmacksache..... Kostenpunkt: 10 Hühner 2 Schweine und einen halben Hund (knapp über 450 Mick).




Syncros Revolution


Und noch so ein paar Stahlkurbeln und zwar von dem Kultpartshersteller Syncros, nur leider hat der Kult auch seinen Preis nämlich 698 DM. Das hierfür verwendete Material heißt übrigens Reynolds Cr-Mo.
Der Stern ist aber aus Aluminium. Das Gewicht beträgt schlappe 460g. Leider gibt es nur eine Farbe zur Auswahl (schaut mal aufs Bild). Wer mehr Infos will kann sich ja mal auf der Syncros-Page vergnügen, aber erst wenn er hier ALLES abgegrast habt.




Race Face LP


Und hier die soliden Edelkurbeln aus Kanada. Viele Downhiller fahren diese Kurbeln unter- anderem auch John Tomac. Es gibt sie in den Farben schwarz, silber, rot, blau, gold, zinn, grün, dunkelblau und dann noch in Sid-Blau und Bomber-Orange.
Das besondere an den Kurbeln ist, dass sie erst geschmiedet und dann noch CNC-gefräst werden (7075 T6 Alu). Mittlerweile kann man diese 430g schweren Kurblen recht gpnstig im Discount erwerben, Herstellerpreis beträgt 399 DM.